Willkommen bei www.glasofenexperiment.de -

dem römischen Glasofenprojekt
des Archäologieparks Römische Villa Borg

AKTUELLES

EINLEITENDE INFORMATIONEN

PROJEKTE

BORG FURNACE PROJECT 2013

BORG FURNACE PROJECT 2014

BORG FURNACE PROJECT 2015

BORG FURNACE PROJECT 2016

BORG FURNACE PROJECT 2017

BORG FURNACE PROJECT 2018

UNI-VERANSTALTUNGEN

DIE ÖFEN

BAU DER GLASÖFEN

GLASOFEN GO-BORG-1

GLASOFEN GO-BORG-2

GLASOFEN GO-BORG-3

GLASOFEN GO-BORG-4

KÜHLOFEN KO-BORG-1

KÜHLOFEN KO-BORG-2

KÜHLOFEN KO-BORG-3

KÜHLOFEN KO-BORG-4

PERLENOFEN PO-BORG-1

PERLENOFEN PO-BORG-2

PERLENOFEN PO-BORG-3

PERLENOFEN PO-BORG-4

PERLENOFEN PO-BORG-5

PERLENOFEN PO-BORG-6

PERLENOFEN PO-BORG-7

PERLENOFEN PO-BORG-8

PUBLIKATIONEN

ARTIKEL

VORTRÄGE

IMPRESSUM

 

 

 

 

 

 

DER PERLENOFEN PO-BORG-4

Im Juni 2016 wurde ein weiterer Perlenofen im Archäologiepark Römische Villa Borg gebaut, ausnahmsweise einmal neben der Glashütte, da dieser Ofen nach Bau und mehrere Tage andauerndem Betrieb als Langzeit-Verwitterungsstudie dienen soll. Die Geometrie und Abmessungen orientieren sich am erfolgreichen PO-Borg-3.

 

 

Bauzeitraum: Juni 2016

Baumaterial: stark mit frischem Gras gemagerter, lokal anstehender Lehm

 

Bau durch Studierende des dualen Studiengangs Archäologische Restaurierung und Mitarbeiter des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz.

Seit dem letzten Betrieb im Juni 2016 ist der Perlenofen PO-Borg-4 als Taphonomie-Studie der Witterung ungeschützt ausgesetzt. Verwitterung und Zerfall werden in regelmäßigen Abständen fotografisch dokumentiert.


PO-Borg-4 am 5.09.2016


PO-Borg-4 am 20.01.2017

 


PO-Borg-4 am 20.01.2017

 


PO-Borg-4 am 6.05.2017

 


PO-Borg-4 am 6.05.2017

 


PO-Borg-4 am 15.08.2017

 


PO-Borg-4 am 15.08.2017

 


PO-Borg-4 am 27.02.2018

 


PO-Borg-4 am 27.02.2018

 

 

 

Version 1.06 vom 8.02.2019
copyright © 2016-2019 Frank Wiesenberg, www.glasofenexperiment.de
IMPRESSUM