Willkommen bei www.glasofenexperiment.de -

dem römischen Glasofenprojekt
des Archäologieparks Römische Villa Borg

AKTUELLES

EINLEITENDE INFORMATIONEN

PROJEKTE

BORG FURNACE PROJECT 2013

BORG FURNACE PROJECT 2014

BORG FURNACE PROJECT 2015

BORG FURNACE PROJECT 2016

BORG FURNACE PROJECT 2017

BORG FURNACE PROJECT 2018

UNI-VERANSTALTUNGEN

DIE ÖFEN

BAU DER GLASÖFEN

GLASOFEN GO-BORG-1

GLASOFEN GO-BORG-2

GLASOFEN GO-BORG-3

GLASOFEN GO-BORG-4

KÜHLOFEN KO-BORG-1

KÜHLOFEN KO-BORG-2

KÜHLOFEN KO-BORG-3

KÜHLOFEN KO-BORG-4

PERLENOFEN PO-BORG-1

PERLENOFEN PO-BORG-2

PERLENOFEN PO-BORG-3

PERLENOFEN PO-BORG-4

PERLENOFEN PO-BORG-5

PERLENOFEN PO-BORG-6

PERLENOFEN PO-BORG-7

PERLENOFEN PO-BORG-8

PUBLIKATIONEN

ARTIKEL

VORTRÄGE

IMPRESSUM

 

 

 

 

 

 

DER PERLENOFEN PO-BORG-2

Nach den guten Erfahrungen mit der ersten Perlenofen-Studie PO-Borg-1 wurde als Programmpunkt des Borg Furnace Projects 2015 an der Stelle des umgesetzten alten Perlenofens ein neuer Perlenofen gebaut. Hier wurden eine etwas veränderte Geometrie für einen besseren Flammenschlag und Gras als Magerungsmaterial verwendet.

 

Bauzeitraum: 2015

Baumaterial: stark mit frischem Gras gemagerter, lokal anstehender Lehm

Bau während des Borg Furnace Projects 2015 durch Studierende der Universität des Saarlandes.

 

Auch an diesem Perlenofen wurden nicht nur Glasperlen gefertigt, sondern auch kleine Glasfläschchen.

 

Die Perlenofen-Studie PO-Borg-2 wurde zerstört, um an seiner Stelle in der Glashütte die Studie PO-Borg-3 errichten zu können. Die Verziegelung des Bodens wurde zeichnerisch und fotografisch dokumentiert.

 

Version 1.01 vom 8.02.2019
copyright © 2016-2019 Frank Wiesenberg, www.glasofenexperiment.de
IMPRESSUM